Eine Frau hält DS05 auf einem Kärtchen hoch.
Eine Frau hält DS05 auf einem Kärtchen hoch.

press to zoom
Laokoon auf der Bühne vor einer Leinwand auf der "Who am I" steht
Laokoon auf der Bühne vor einer Leinwand auf der "Who am I" steht

press to zoom
Eine Frau in einer Kabine
Eine Frau in einer Kabine

press to zoom
1/12

Before my very I

Am 30&31. Oktober bei PACT Zollverein

In "Before my very I" initiieren wir - die Gruppe Laokoon - ein Live-Datenexperiment auf der Bühne vor einem Publikum. Wir analysieren die Persönlichkeit eines Zuschauers - allein auf der Grundlage der anonymen digitalen Daten dieser Person. Dabei wenden wir die datenanalytischen Fähigkeiten, die wir für "Made to Measure" erworben haben, an und entwickeln diese weiter. 

 

Live-Publikum, 4 ausgewählte Datensätze und eine tiefgehende Analyse. 

Wer ist die Person hinter den Daten?

 

Die Show beginnt damit, dass das Publikum gebeten wird, sich zu erheben. Nach und nach werden die ersten Erkenntnisse aus den Google-Daten genutzt, um die vier Personen zu finden, die bereitwillig ihre Daten im Vorfeld eingesendet haben. 

 

"Bitte setzen Sie sich, wenn Sie noch nie darüber nachgedacht haben, zum Militär zu gehen".

"Bitte setzen Sie sich, wenn Sie kein besonderes Verhältnis zur Reitsportliteratur haben".

 

Die Fragen folgen zügig aufeinander, bis jede Person hinter jedem fraglichen Datensatz allein da steht. Wir wiederholen diesen Vorgang, bis wir die vier Personen, die wir ausgewählt haben und die ihre Daten angegeben haben, mit uns auf der Bühne haben. 

 

Von den vier Datensätzen wird jedoch nur einer eingehend analysiert. Die Zuschauer*innen können mit jeder neuen Erkenntnis ihre Vermutungen darüber, um wen es sich handeln könnte, verfeinern.

 

Im Laufe der Show werden immer mehr Informationen über die ausgewählten Daten aufgedeckt: Wie schneidet die Person nach dem Big-Five-Modell* ab, wenn man den Musikgeschmack berücksichtigt? Wie schneidet die Person ab, wenn man ihren Geschmack in Bezug auf Filmgenres berücksichtigt? 

 

Gibt es Korrelationen, die uns etwas über tief verwurzelte Muster verraten? 

Können wir etwas herausfinden, was die Experiment-Teilnehmer*innen vielleicht nicht mal selbst über sich wissen?

 

Eine Datenanalystin sitzt in ihrer Kabine auf der Bühne und analysiert die Ergebnisse umfangreicher Analysen der Algorithmen. Kann sie ein Porträt der Person hinter den Daten erstellen? Während sie arbeitet, müssen die 4 Personen, die ihre Datensätze vor der Show abgegeben haben, unterhaltsame Aufgaben erfüllen. Wie sehr neigen sie dazu, Ekel zu empfinden? Sagt das etwas über ihre politischen Ansichten aus? Wie gehen sie damit um, überrumpelt zu werden? Zeigt uns das etwas über ihre emotionale Stabilität?

Durch die Kombination der gesammelten Indizien des Abends und der Datenanalyse stimmen die Zuschauer*innen schließlich ab, wen sie hinter den Daten vermuten. 

Aber wird die Person ihren Daten ähneln? Und: Wird sie sich selbst erkennen?

*Ocean 5 ist ein weithin anerkanntes psychologisches Bewertungsinstrument.